WARUM GERADE DIE SERRAI?

Es gibt mehrere Gründe, warum die Serrai di Sottoguda für diesen Eingriff von hohem symbolischem Wert ausgewählt wurden. Nachstehend eine kurze Zusammenfassung:

1. Sie gehören zu den wichtigsten Zugangstoren zum UNESCO-Weltnaturerbe der Dolomiten. Durch diese faszinierende Schlucht, die durch die Erosion der Gletscher und das Wasser des Pettorina-Baches entstanden ist, erreicht man die Königin der Dolomiten, die Marmolata.

2. Durch die Schlucht zu wandern, bietet eine einzigartige Gelegenheit, die besondere Schönheit der Dolomiten aus nächster Nähe zu erfahren.

3. In den Serrai kommt die Vertikalität besonders gut zum Ausdruck, ihre Felswände geben, wie die Seiten eines steinernen Buches, Aufschluss über die Geschichte der Erde. Gleichzeitig sind sie für jeden einfach zugänglich und erfahrbar: Familien, ältere Menschen, Personen mit Behinderungen.

4. Ihre Felsen bestehen aus dem Kalkstein der Marmolata. Sie entstanden vor etwa 235 Millionen Jahren und sind dem Prozess der „Dolomitisierung“ entgangen. Deshalb haben sie einen hohen geologischen Wert.

5. Im Sommer sind die Serrai ein beliebtes Ausflugsziel für einfache Wanderungen, im Winter sind die mehrere hundert Meter hohen Felswänden von bizarren Eisgebilden bedeckt, die viele Eiskletterer hierherlocken.

6. Für die Gemeinde Rocca Pietore, die vom Sturm Vaia am stärksten betroffen wurde, stellen sie eine unabkömmliche wirtschaftliche Attraktion dar.